Kirche belebt e.V. ...

... die Menschen in unserer Region

1. Pilzwanderung 2017

 

Korallen am Schwarzen See, Ritterlinge vor der Hohen Burg
1. Pilzwanderung des Bernitter Fördervereins "Kirche belebt e. V."

Unweit der sagenumwobenen Hohen Burg im Schlemminer Wald begaben sich früh am nebeligen Sonntag, den 24. September, 18 Pilzfreunde auf die Suche - oder wie es im Fachjargon heißt: Sie gingen "in die Pilze". Mit konzentrierten Blicken und unter sachkundiger Anleitung von Herrn Warning wurde alles zusammengetragen und bestimmt, was einen Hut trug. Erstaunlich war die umfassende Artenkenntnis von Herrn Warning und die, wie er sagte, ihn immer wieder herausfordernde Artenvielfalt der Hutpilze: Täublinge und Stäublinge, Lorcheln und Morcheln, Rüb- und Ritterlinge - die Körbe der "Kochtopf-Mykologen" füllten sich zusehends mit einer bunten Vielfalt.


Vielen Dank an Sylvia Gropp für die Organisation und an Herrn Warning für die interessante Pilzführung!
Steffen Daebeler und Kirche belebt e.V.

  • IMG_1170
    IMG_1170
  • IMG_1171
    IMG_1171
  • IMG_1172
    IMG_1172
  • IMG_1173
    IMG_1173
  • IMG_1175
    IMG_1175



8. Bernitter Herbstmarkt 2017

Musikalischer Brunch 2017






Musik auf dem Bernitter Pfarrhof 

4. Musikalischer Brunch des Fördervereins „Kirche belebt“

Bernitt, 11. Juni 2017

Wieder vor der Kulisse im  alten Obstgarten des Bernitter Pfarrhauses, wieder organisiert von Sylvia Gropp vom Förderverein „Kirche belebt e.V.“ und wieder bei bestem Wetter, dazu hausgemachter Kuchen, verschiedene Suppen, belegte Brote und diverse Getränke: Das war der Rahmen für den 4. Musikalischen Brunch.

 

„Mal heiter, mal romantisch, mal rockig und fetzig- bei der bunten Mischung aus Songs von Sheryl Crow, Amy Whinehouse, Gary Moore und weiteren Künstlern kommt nicht nur jeder Rock/Pop Liebhaber auf seine Kosten.“ So wurde der 4. Musikalische Brunch im Vorfeld beworben, eine mittlerweile traditionelle Veranstaltung in Bernitt. Und genau so war es auch: Dem Publikum aus Nah und Fern wurde ein stimmungsvolles Programm voller Abwechslung geboten.

Julia Daebeler & Band mit virtuosen Gitarrensolos von Thorsten und Uwe Schlak, dem ausdrucksstarken Klavierspiel von Michael Hermann, rhythmischem Schlagzeug von Karl Eichenmüller und der wunderschönen, klaren Gesangsstimme von Frontfrau Julia Daebeler begeisterte Jung und Alt.

Über 100 Besucher kamen und genossen die einzigartige Atmosphäre bei schönstem Sommerwetter. Im Schatten der alten Obstbäume, dazu Kaffee und Kuchen, später gekühlte Getränke. Und wenn auch die Hauptlast der Organisation in den Händen von Sylvia Gropp lag, so haben doch viele Ehrenamtliche mitgeholfen, diesen Nachmittag zu einem Erfolg werden zu lassen. Daran haben die Freiwillige Feuerwehr Bernitt und der Bernitter Dorfladen ganz wesentlichen Anteil. Ihnen allen sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

Beides zusammen, die Musik und die Kulisse des alten Pfarrgartens,  passten exquisit zusammen, ergänzten sich und verliehen  dem Ganzen eine sommerlich heitere Atmosphäre, leicht zu erkennen an den frohen Gesichtern des Publikums.


 

Adventssingen 2016

 

Adventssingen 2016







Eine gelungene Einstimmung auf Weihnachten 2016

 

Am 2. Advent 2016 hat der „Verein Kirche belebt e.V.“ das nun schon traditionelle Adventssingen in der Kirche Bernitt organisiert. Rund 100 Besucher und Sänger trotzten den knackigen Temperaturen und stimmten sich auf die himmlische Weihnachtszeit ein. Dabei traten der Kinder- und Jugendchor Bernitt, der Kirchenchor Neukirchen mit gesanglicher Unterstützung aus Schwaan und der Bernitter Kirchenchor mit Unterstützung von Bützower Sängerinnnen auf. Dabei entstand eine ganz außergewöhnliche Mischung aus traditionellen und modernen Weihnachtsliedern in deutscher und englischer Sprache.

Ein besonderes Highlight war sicherlich das Solo von Celine. Bei ihrem Auftritt wurde es so still in der Kirche, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören können.

Im Anschluss hieß es dann Aufwärmen bei Kaffee und Tee im Bernitter Gemeindezentrum. Natürlich durfte ein leckerer Kuchen dabei auch nicht fehlen. Viele fleißige Hände waren hier im Vorfeld am wirken, so dass jeder seinen Lieblingskuchen finden konnte. Mit vielen weiteren Weihnachtsliedern wurde sich dann auf die besinnliche Zeit eingestimmt, doch diesmal nicht nur von den Chören, sondern von allen die Lust und Laune hatten mitzusingen.

Wir bedanken uns bei allen die hier soviel Herz und Leidenschaft investiert haben, um auch diese Veranstaltung wieder zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

Herbstmarkt 2016







7. Bernitter Herbstmarkt am 17. September 2016

Am Montag hieß es noch vom örtlichen Wetterbericht: Regen den ganzen Tag! Aber je näher der Herbstmarkt rückte, desto besser wurde die Voraussage. Und schließlich war es soweit, der Sonnabend begann mit Sonnenschein und so sollte es den ganzen Tag bleiben: Herrliches Herbstwetter bei Temperaturen um 20 Grad. Aber was nützte das beste Wetter, wenn es keine Besucher, keine Stände, keine Attraktionen gäbe? Der diesjährige Herbstmarkt war ein voller Erfolg: Fast 30 Stände – ein Rekord, viele viele Besucher, und Angebote für Kinder und Jugendliche, die super angenommen wurden: Schmieden für Kinder, Ponyreiten, Baumklettern, Kinderschminken, Glücksrad, eine Hüpfburg. Und auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Es gab nahezu alles zu kaufen: Lebensmittel, Gebrauchsgegenstände, Bücher, Werkzeug usw. usf. Und dann gab es ja auch noch insgesamt drei Versteigerungen von Produkten aus Haus, Hof und Garten, aber auch von Kirchenbänken, bleiverglasten Fenstern, Waschtischen und und und. Auch das Original des neuen Logos des Fördervereins „Kirche belebt“ e.V. wurde versteigert. Alle Erlöse aus den Versteigerungen kommen den beiden Kirchen, Moisall und Bernitt, zugute.

Unter der Schirmherrschaft des Fördervereins „Kirche belebt“ e.V. waren diesmal dabei der Bernitter Dorfladen, die Feuerwehr und die Volkssolidarität. Ihnen allen sei an diese Stelle gedankt, und auch wenn die Vorbereitungen immens sind, muss man doch angesichts des gelungenen Tages sagen: Es hat sich alles gelohnt! Und nächstes Jahr wird es wieder einen Herbstmarkt geben! 

Studentenchor Jena 2016

Vulpius Chor 2016

Jazzbrunch 2016







Musikalischer Brunch im Bernitter Pfarrgarten

Über 70 begeisterte Besucher beim Konzert mit der Rostocker Kleinraumbigband am letzten Sonntag, 19. Juni 2016.

Bereits zum dritten Mal lud der Förderverein „Kirche belebt e.V.“ zum musikalischen Brunch in den Bernitter Pfarrgarten. „Fast schon eine gute Tradition“, meint eine bestens gelaunte Sylvia Gropp. Sie und viele Helfer vom Förderverein sowie von der Freiwilligen Feuerwehr Bernitt organisierten dieses musikalische Ereignis – eine Mischung aus Musikgenuss, Unterhaltung mit Freunden und Bekannten und mediterraner Küche.

„Die Vorbereitungen sind immens: Aufbau der Bühne für die Musiker, das Zirkuszelt muss stehen, eine Sonnensegel wird gespannt, und natürlich die Zubereitung des Essens, Suppen, diverse Brotsaufstriche, Kaffee und Kuchen usw.“, so Sylvia Gropp weiter. „Und die Spannung bleibt bis kurz vor dem Beginn; man weiß nicht genau, wie das Wetter wird, ob alles klappt von der Stromversorgung bis zum Getränkeöffner. Und vor allen Dingen die bange Frage: kommen auch genug Besucher?“

Aber es hatte sich gelohnt! Über 70 Besucher strömten in den schönen Pfarrgarten gleich gegenüber der alten Bernitter Feldsteinkirche, um der Musik von Nele Wickert (Saxophon) und Pierre Sandeck (Gitarre) zuzuhören. Das Wetter war perfekt, nicht zu warm und nicht zu kalt, und die Sonne blinzelte durch das gelbe Sonnensegel und tauchte das heitere Geschehen unter den alten Apfelbäumen in ein warmes Licht.

       

Steffen Daebeler

Adventssingen 2015

Herbstmarkt 2015

 

Barockes Konzert 2015


 

 

Jazzbrunch 2015






 Zweiter Jazzbrunch auf dem Pfarrhof Bernitt 

Bernitt, 21. Juni 2015

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, schrieb Friedrich Nietzsche vor 127 Jahren. Was gibt es also Besseres, als an einem Sonntag Nachmittag das Leben nicht zu einem Irrtum werden zu lassen, indem man Musik genießt?! Das genau das funktionierte verdankten die etwa 70 Gäste des „2. Bernitter Jazz-Brunchs auf dem Pfarrhof“ dem Organisationstalent von Sylvia Gropp vom Bernitter Verein „Kirche belebt e.V.“ und vor allem den musikalischen Jung-Talenten des Philipp Rücker Quartetts aus Rostock. „Modern Jazz, rauh, schroff, verschroben, laut und schräg. Aber dann auch wieder zart, schmalzig und altmodisch.“ - so würden die 4 Musiker ihre Musik beschreiben, oder, so Philipp Rücker mit einem Lächeln: Northeast German Jazz. Und so konnten die aus Nah und Fern Angereisten der Musik von Philipp Rücker (Saxophon), Julian Fuchs (Piano), Benny Gutewort (Bass) und Norbert Böhm (Schlagzeug) über 2 Stunden zuhören. Dazu gab es hausgemachten Kuchen, Suppe, belegte Brote und diverse Getränke. Und als dann zur Halbzeit die Sonne hervorkam und die Jacken und Pullover über die Bänke gehängt wurden, war klar: Auch ein Sommer ohne Sonne wäre ein Irrtum.

 Steffen Daebeler

Adventssingen 2014

Jazzbrunch 2014